Selbst am Heiligen Abend…

…haben mich meine Folterer nicht in Ruhe gelassen. Ich war zu meiner Mutter und Schwester ins Ruhrgebiet gefahren. Am Abendtisch – es gab Ente – sass ich mit meinem Schutzpanzer aus Aluminium um meinen Oberkörper herum, um mich einigermaßen vor der Strahlenfolter zu schützen. Meine Mutter war natürlich verdutzt, was ich denn da für komisches Zeug am Oberkörper habe. Ich sagte ihr, ich hätte Probleme mit unterkühlten Nieren und das sei ein Nierenschutz.

Sie zielen in letzter Zeit hauptsächlich aufs Herz. Ich schätze mal, das soll nun eine definitive Tötung werden.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s