Satanische Verse

Von draußen schützen unsere Polizisten die Synagogen der Juden und drinnen predigen die Juden die Vernichtung und Versklavung der Nicht-Juden (von Juden liebevoll „Goyim“ genannt). Auch darum befinden wir uns jetzt im Kali Yuga, dem Zeitalter der Lüge, der Täuschung und der großen Verwirrung.

Hier einige Auszüge aus den heiligen Büchern der Juden, die für jeden Menschen mit Geist und Verstand nichts als satanische Verse sein können:

https://silo.tips/download/zitate-aus-den-heiligen-schriften-der-jdischen-kultur

Hinzu kommt, dass diese Vernichtung mittlerweile voll im Gange zu sein scheint, wie diese beiden Quellen belegen:

QAnon, Trump, Wahlbetrug: ALLES FAKE!?

Meine Sicht der Dinge:

Corona ist in die Welt gesetzt worden, um die Welt in eine gigantische Krise zu stürzen. Die erwachten Menschen denken zurecht, die Kabale stecke hinter dieser Krise, um die Menschheit zu versklaven. Um die Menschen zu beruhigen und keinen Widerstand entstehen zu lassen, wurde QAnon in die Welt gesetzt und Trump wurde und wird immer noch als Retter dargestellt. QAnon ist in Wahrheit eine psychologische Operation (PsyOp), wobei die geheimen Botschaften von QAnon von einem Quanten-Computer generiert werden. Auch der Wahlbetrug in den USA und die Niederlage Trumps sind nur Schein.

Das Ende des Spiels wird sein, dass Trump doch noch als Sieger hervorgeht. Er wird als Retter der Menschheit dargestellt und ein neues, scheinbar glänzendes Zeitalter einläuten. Es kann sein, dass er dies als Jude tun wird, denn es gibt Gerüchte und Videos, die sagen, dass Trump vor zwei Jahren zum Judentum konvertiert sei (einfach mal googeln „Trump, the first jewish president of the United States“). Wäre auch nicht all zu fern liegend, denn seine Tochter ist schon zum Judentum konvertiert und sein Schwiegersohn ist Jude mit Namen Jared Kushner. Jared Kushner ist ein überzeugter Zionist und überdies Mitglied von Chabad Lubovitch, einer Sekte des Kabala-Judentums. Kabale kommt übrigens von dem jüdischen Wort „Kabala“, was so viel wie „geheim“ bedeutet. Hinzu kommt, dass die Rothschilds Trump in den Neunzigern mit einem Milliardenkredit aus der Patsche geholfen haben. Das vergisst ein Rothshild nicht so leicht, vor allem nicht ohne Gegenleistung. Kann sein, dass Trump oder sein Schwiegersohn dann am Ende zum jüdischen Messias ernannt wird. Denn viele hohe Rabbis haben angekündigt, dass er bald kommen werde. In jedem Falle ist Jared Kushner kürzlich schon für den Friedens-Nobelpreis nominiert worden, was eine Vorstufe sein mag. Genauso wie vor Jahren der Kriegstreiber Obama, der diesen Preis tatsächlich erhielt, und bei der gewaltigen Black Lives Matter Bewegung, die kürzlich ebenso für den Friedens-Nobelpreis nominiert wurde, fragt man sich, warum. Auch hierdran sieht man, dass hinter der Vergabe diese Preises (zionistisch) politisches Kalkül steckt.

In jedem Falle würde die Ankunft des jüdischen Messias der Beginn der Herrschaft der Juden über alle Nicht-Juden durch das totalitäre System der Neuen Weltordnung bedeuten. Denn im Talmud steht:

„Wenn der Messias kommt, sind alle (Nicht-Juden) Sklaven der Israeliten.“

Es ist alles inszeniert. Eine solch gigantische Krise mit Namen „Corona“, dazu gleichzeitig dieser angeblich größte und spektakulärste Wahlbetrug in der Geschichte der USA (aus welchem der halb-senile Joe Biden als Sieger hervorgeht) und dann die baldige Ankunft des jüdischen Messias – all das kann kein Zufall sein.