Die Nacht war so lalala. Ich habe…

…zwar den Platz gewechselt, wo ich mit dem Auto übernachte und stehe jetzt auf einem anderen Feldweg im Hamburger Osten, doch trotzdem wurde ich bestrahlt. Wieder die linke Hüfte. Das beweist mir nun endgültig, dass die netten Herren vom deutschen Geheimdienst (oder andere Untergruppen der 666er-Bande) irgendetwas an meinem Wagen gemacht haben.

Jetzt, im Nachhinein, geht mir übrigens ein Licht auf, warum sie jetzt und in der Vergangenheit auch immer gern meine linke Hüfte bestrahlen: Ich habe einem Kumpel rzählt , dass ich Arthrose in der linken Hüfte habe, die mir aber nur beim Joggen ein bisschen Probleme bereitet. Da der deutsche Geheimdienst über mein Smartphone und Tablet alles mithören kann, was ich sage, hat der deutsche Geheimdienst diese Unterhaltung mitbekommen. Jedenfalls würde es so wunderbar ins Programm passen, wenn man meine linke Hüfte kaputt bestrahlt, denn ich habe ja sowieso Arthrose. Was hätte der Geheimdienst davon? Naja, ich würde immer mehr Schwierigkeiten haben zu gehen, irgendwann gar nicht mehr gehen können und somit vor deren elektromagnetischen Waffen nicht mehr fliehen können. Denn ich bin in der Vergangenheit viel gerannt und gelaufen und in die Züge gesprungen, um meinen Verfolgern entfliehen zu können. Wenn ich dann nicht mehr richtig laufen könnte und an einem Fleck gebunden wäre (etwa meine Wohnung), könnten sie mich in alle Ruhe hinrichten.

Willkommen im deutschen Rechtsstaat!

Hier noch einmal die Webseite über diese grausamen Verbrechen durch E-Waffen. Hier sprechen diverse Experten, Wissenschaftler und Doktoren in Büchern und Artikeln. Insofern sollte kein Zweifel mehr bestehen, dass diese Waffen existieren und eingesetzt werden. Es ist zwar eine US-amerikanische Webseite, aber der Einsatz dieser Waffen geht global vonstatten:

http://www.pactsntl.org/docs-books-e-books.html

Aufrecht gehen macht selbstbewusst und stärkt Immunsystem

Die Krankenkassen schlagen Alarm, weil es immer mehr Depressive und sonstige psychisch kranke Menschen in Deutschland gibt.

Vielleicht liegt das auch daran, dass viele Deutschen mit gesenktem Blick und schlaffer Körperhaltung durch die Gegend laufen. Eine wissenschaftliche Studie hat nämlich bewiesen, dass genau solche Verhaltensweisen sich negativ auf die Psyche auswirken: man verliert an Selbstvertrauen und erkrankt schneller an Depressionen und sonstigen Kopfkrankheiten. Die werden dann irgendwann psychosomatisch und der ganze Körper wird krank. Nicht nur das: das Immunsystem wird durch eine solche Körperhaltung geschwächt und man erkrankt schneller an Erkältungen, Schnupfen und sonstigen Krankheiten. Es ist nämlich folgendermaßen: Ein aufrechter Gang, eine expansive Körperhaltung und ein gerader, fester Blick lassen den Testosteronspiegel steigen. Dadurch sinkt der Cortisolspiegel im Blut und man fühlt sich gut und ist weniger anfällig für Krankheiten.

Diese, bei den Deutschen oft zu beobachtende schlaffe Körperhaltung mag vielleicht auch was mit dem nicht enden wollenden Kriegschuldkomplex zu tun haben: Wenn man sich als Nation für etwas schuldig fühlt (was man ja eigentlich gar nicht getan hat. Denn die Täter sind alle tot), dann wird sich das mitunter auch auf jeden Einzelnen auswirken. Unsere muslimschen Mitbürger stampfen dagegen, wie oft zu sehen, stolz und mit geschwollener Brust durch die Gegend. Die haben ja auch keinen Schuldkomplex.

Also, liebe deutsche Mitbürger: Lasst euch nicht so hängen.  Kopf hoch, Brust raus und Marsch 😉

Hier die  Studie, die die Zusammenhänge zwischen Körperhaltung und Psyche herausgefunden hat:

https://www.ksta.de/fitness-gute-haltung-macht-mutig-12509532